Logo für die Printversion
 

Rechtsformen | GmbH

Klarer Vorteil: Bei einer GmbH haften die Gesellschafter grundsätzlich nicht mit ihrem Privatvermögen.
Klarer Vorteil: Bei einer GmbH haften die Gesellschafter grundsätzlich nicht mit ihrem Privatvermögen.

Hohe Ansprüche


Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist eine eigenständige juristische Person. Diese ist losgelöst von ihren Gesellschaftern und hat eigene Rechte und Pflichten. Der Vorteil dieser Rechtsform liegt vor allem in der Haftung. Die Höhe der Haftung ist auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Die Gesellschafter haften grundsätzlich nicht mit ihrem Privatvermögen, solange sie ihre Stammeinlage erbracht haben. Die notwendige Stammeinlage beträgt derzeit 25.000 Euro.

Ein notariell beurkundeter Gesellschaftervertrag ist für die Gründung einer GmbH zwingend erforderlich, ebenso der Eintrag in das Handelsregister, der von einem Notar beglaubigt werden muss. Die Gewerbeanmeldung erfolgt beim Gewerbeamt. Eine GmbH stellt in der Gründungsphase hohe finanzielle und formelle Ansprüche an die Gesellschafter. Weiterhin muss eine GmbH eine Bilanz erstellen, und diese beim Amtsgericht hinterlegen.

IHK Saarland - Informationen zur GmbH

 
 

Suche